In Wiesentheid bei Würzburg traten am 14.10.2012 die Langenbacher Taekwondo-Kämpfer Sabine Zilger und Dominik Hutsteiner zur DAN-Prüfung an. Schon tags zuvor absolvierten sie mehrere Stunden Lehrgang. Am Prüfungstag selbst gab es nochmals ca. zwei Stunden Lehrgang, bevor die knapp vierstündige Prüfung begann. Begleitet und betreut wurden sie von Martin Zilger (2. DAN).
Die intensive konditionelle und technische Vorbereitung der letzten Monate teilten sich Großmeister Joachim Veh (7. DAN) und Max Heimbeck (4. DAN).

Das umfangreiche Prüfungsprogramm umfasste die im traditionellen Taekwondo üblichen Disziplinen: Neun Hyongs (Formen), Ein-Zwei-und Dreischrittkampf, Freikampf, Selbstverteidigung und den Bruchtest auf mindestens 5 Bretter.
Besonders in den Sparrings-Disziplin konnte Dominik Hutsteiner hoch punkten. Auch die Bruchtests - z.T. sehr hoch gesprungen - beeindruckten die Prüfer. Den spektakulären Schlusspunkt setzte Hutsteiner mit einem Ellenbogen-Stoß auf 10 Dachziegel. Sabine Zilger gefiel besonders durch ihre Ausgeglichenheit in allen Disziplinen und überraschte Großmeister Veh mit ihren beherzten Bruchtests.

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com