Heidenheim war dieses Jahr der Austragungsort der der offenen Bayer. Meisterschaft im traditionellen Taekwondo. Die 3 Teilnehmer des SVL um Großmeister Joachim kämpften mit ca. 170 Konkurrenten in den Alters- und Leistungsklassen um die Titel.
Gut abschneiden konnte nur, wer in allen vier Kerndisziplinen – Form (Hyong), Einschrittkampf (Ilbo Taeryon), Freikampf (Chayu Taerion) und Bruchtest (Kyek Pa) – überzeugte.
Einen verheißungsvollen Auftakt bot schon am Vormittag die 13-jährige Katharina Dambach, die im Hyong Dritte wurde und in den anderen Disziplinen auch deutlich überdurchschnittliche Leistungen brachte.
Spannend wurde es dann in der Gesamtwertung, weil um den 2. Platz gestochen werden musste. Sie ließ jedoch mit ihrer souverän vorgeführten Hyong keinen Zweifel aufkommen, und die Kampfrichter entschieden mit 3 : 0 Stimmen für die Langenbacherin. Nach dem letztjährigen Sieg von Max Heimbeck, haben nun die Langenbacher Taekwondoin auch eine Vizemeisterin in ihren Reihen.

Begleitet und betreut wurde Dambach von ihren Trainern Martin Zilger und Dominik Hutsteiner. Beide starteten dann nachmittags selbst in der Königsklasse der Herren A mit 25 Konkurrenten. Für die Meisterschafts- neulinge lassen sich die Ergebnisse durchaus sehen: Hutsteiner wurde gesamt Sechter und Zilger erkämpfte sich in der Teildisziplin Hyong den 4. Platz.

Bilder

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com