Unlängst hörte man laute Kampfschreie auf dem Langenbacher Sportplatz: Die Taekwondo-Abteilung hatte zum Eltern- und –Kind-Training geladen und eine ganze Reihe Kampfsportkids hatten ihre Eltern mitgebracht. Abt.-Leiter und Großmeister Joachim Veh gab einen kurzen Überblick über die koreanische Kampfkunst Taekwondo und ließ beim anschließenden Training alle schwitzen. Die Kinder waren begeistert dabei, ihren Eltern zu zeigen, was sie gelernt hatten. Mit von der Partie waren natürlich die Kindertrainer Tobias Heimbeck (4. DAN), Martin Zilger (3. DAN) sowie Jan Stotz (1. Kup). Die Kampfsport-Neulinge lernten unter anderem einen „Ap chagi“ (= Vorwärtskick) und wie man sich gegen einen Würgeangriff verteidigen kann.

In der Nacht zuvor hatten sie gemeinsam gezeltet und Lagerfeuerromantik genossen.

Mehr Bilder

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com